Ginger Beer, Ginger Ale oder Tonic Water? Das passt am besten zum Gin 🥃

Quarantini Social Dry Gin mit Tonic Water, Ginger Ale und Ginger Beer

Hallo liebe Gin Freunde!

Zum perfekten Glas Gin fehlt natürlich noch das passende Mischgetränk. Die bekannteste Mischung unter ihnen: Der Gin Tonic. Aber ist das wirklich die beste Variante? Welche Möglichkeiten gibt es noch?

Zu aller erst müssen wir den Unterschied zwischen einem Longdrink und einem Cocktail definieren. Beide Varianten beinhalten eine Spirituosen-Art, in dem Fall einen Gin. Handelt es sich lediglich um ein Mischgetränk, wie einer Soda oder einen Saft, sprechen wir von einem Longdrink. Mischt man allerdings den Gin mit zwei oder mehr Mischgetränken, spricht man von Cocktails. Ein Gin Tonic ist also ein Longdrink. Er beinhaltet eine Spirituosen-Art und ein Mischgetränk.

Welches Mischgetränk eignet sich aber am besten? Schauen wir uns mal einzeln die beliebtesten Varianten an:

Quarantini Social Dry Gin und Schweppes Tonic Water


Gin Tonic

Der Klassiker unter den Longdrinks. Wer kennt ihn nicht? In nahezu jeder Getränkekarte im Restaurant oder in der Bar erhältlich. Egal wo man sich gerade auf der Welt befindet, einen Gin Tonic bekommt man überall.

Tonic Water weist einen leicht bitteren, aber auch süßen Geschmack auf. Dieser ist nicht Jedermanns Sache. Andere wiederum lieben ihn. Verschiedene Marken und Varianten unterscheiden sich auch im Geschmack. Um ein paar zu benennen: "Fever Tree Tonic Water", "Red Bul Organics Tonic Water" und "Windspiel Tonic Water". Unser absoluter Favorit ist allerdings der "Schweppes Indian Tonic". 

Fazit: Der Gin Tonic ist der Klassiker unter den Longdrinks Varianten und wird auch weiterhin durch seine Einfachheit gut ankommen.

Ginger Ale 

Eine bekannte Alternative zum universellen Gin Tonic. Der Geschmack ist süßlich-frisch mit einer feinen Ingwer-Note. Wer also auf Ingwer steht, sollte einen Ginger Ale auf jeden Fall mal ausprobieren. In Kombination mit Gin eignet sich dieses Mischgetränk wunderbar. Wer also auf die bittere Gin Tonic Variante verzichten möchte, ist bei diesem Getränk genau richtig!

Fazit: Die süße und nicht bittere Variante zum Gin Tonic, eignet sich als Longdrink besonders gut. Diese Mischung wird auch immer häufiger von Bars und Restaurants angeboten.

 

Quarantini Social Dry Gin und Schweppes Ginger Beer


Ginger Beer

Von diesem unschlagbaren Mischgetränk haben die wenigsten gehört. Viele denken beim Namen an ein gängiges Bier mit Alkohol, allerdings kann man ferner nicht liegen. Ursprünglich stammt es aus dem 18. Jahrhundert in Großbritannien, wo es damals noch Alkohol beinhaltete. Über die Zeit hinweg änderte sich das jedoch und ist mittlerweile international bekannt. 

Der Geschmack ist süßlich, leicht scharf und beinhaltet ein starkes Ingwer-Aroma. Am ehesten ähnelt es dem Ginger Ale, welcher im Vergleich dazu, einen eher dezenten Ingwer Geschmack aufweist.

Bekannte Varianten werden von "Fever Tree" und "Schweppes" angeboten. Die weltweit bekannteste Ginger Beer Marke ist jedoch von "Old Jamaica".

Fazit: Für alle die entweder etwas Neues probieren wollen oder eine Vorliebe zum Ingwer Geschmack haben, ist das Ginger Beer ein absoluter Tipp! 


Gin und Sprite

Eine sehr simple aber unkonventionelle Art einen Gin zu trinken. Es gibt wahrscheinlich niemanden, der dieses Softdrink-Getränk nicht kennt. Die bekannte Zitronenlimonade ist überall auf der Welt zu finden. Die wenigsten aber haben versucht es mit einem Gin zu mischen. Das Resultat schmeckt überraschend gut.

Fazit: Wer gerade nichts anderes als Mischgetränk parat hat, kann gerne zum Sprite greifen. Der süßlich-frische Geschmack eignet sich zu beinahe jeder Gin Sorte.


So serviert ihr den perfekten Gin 

Idealerweise lässt sich ein Gin Longdrink mit 60ml Gin und 90-120 ml gekühltem Mischgetränk deiner Wahl servieren. Die Temperatur sollte die 15 Grad Marke nicht überschreiten. Eine Scheibe Limette darf natürlich auch nicht fehlen. Diese könnt ihr über dem Glas ausdrücken, sodass die Limetten Flüssigkeit ins Glas gelangt. Anschließend die Limetten Scheibe einfach ins Glas dazu geben. Einmal vorsichtig umrühren und voilà!

Eiswürfel können auch hinzugegeben werden. Achtet allerdings hierbei, dass sie nicht zu schnell schmelzen. Einen wässrigen Gin mag niemand. Je nach Gin Art könnt ihr auch Minze, Zitrone oder ähnliche Zutaten hinzufügen, um den perfekten Gin zu gestalten.

Zum passenden Mischgetränk fehlt natürlich auch der passende Gin. Den geschmacklich besten Gin findet ihr hier! Zusätzlich unterstützt ihr eure lokale Gastronomie beim Kauf eines Quarantini Social Dry Gins. 5/10/15 Euro werden direkt an Händler & Gastronomen ausgezahlt. 

Quarantini unterstützt Gastronomie

Happy Sunday! Happy reading!

Euer Social Dry Gin Team