Gin Essentials f√ľr zu Hause Part III: Barl√∂ffel und Jigger ūüćĻ

Gin Essentials f√ľr zu Hause Part III: Barl√∂ffel und Jigger ūüćĻ

Hallo liebe Gin-Freunde,

im letzten Part unserer Reihe ‚ÄěGin Essentials f√ľr zu Hause‚Äú habt ihr den Shaker und den Strainer kennengelernt. Nun stellen wir euch zwei weitere Essentials vor - den Barl√∂ffel und den Jigger. Diese Essentials sind ein Muss f√ľr jeden Barkeeper und wir zeigen euch, was es mit ihnen auf sich hat.

 

Barlöffel

Der Barlöffel, auch Cocktail Spoon oder Bar Spoon genannt, ist eines der Utensilien, die beim Mixen deines Cocktails nicht fehlen sollten.
Barl√∂ffel gibt es in den verschiedensten Ausf√ľhrungen. Bestimmt habt ihr beim Barkeeper eures Vertrauens schon einmal einen gesehen, der einen gedrehten Griff hatte. Ein L√∂ffel mit gedrehtem Griff ist in der Regel einfacher zu handhaben als die flache Variante, da er einfach komfortabler in der Hand liegt.

In Kombination mit einem R√ľhrglas l√§sst sich auch schnell erschlie√üen f√ľr was der Barl√∂ffel sich besonders gut eignet: zum R√ľhren. Mit ihm ist jedoch weitaus mehr m√∂glich als einfach nur euren Drink in einem R√ľhrglas zu r√ľhren. Wenn ihr zum Beispiel Sirup in eurem Drink haben wollt, k√∂nnt ihr dieses geschmeidig an eurem L√∂ffel herunterlaufen lassen. So kreiert ihr Schichten und k√∂nnt euren Drink optisch aufwerten. Ein klassischer Shot, bei dem ihr das schichten direkt mal ausprobieren k√∂nnt w√§re der ‚ÄěB52‚Äú. Er besteht aus Baileys, Kaffeelik√∂r und Grand Marnier (Orangenlik√∂r).

Nice to know: Wenn ihr in einem Rezept die Abk√ľrzung BL (Barl√∂ffel), BS (Barspoon) oder auch TS (Teaspoon) seht, dann ist damit meistens der Barl√∂ffel gemeint. Er umfasst in der Regel 0,5 cl.

Nun fragt ihr euch sicherlich: ‚ÄěAuf was muss ich achten, wenn ich ein so ein schickes Essential kaufen m√∂chte‚Äú? Beispielsweise k√∂nnt ihr einen Barl√∂ffel mit einer Dekospitze kaufen. Die sieht nat√ľrlich super aus ‚Äď hat aber keinen praktischen Nutzen. Die n√ľtzlichere Variante ist die mit dem sogenannten Madler anstatt einer Dekospitze, denn mit ihm k√∂nnt ihr ohne Probleme Eis zersto√üen welches ihr f√ľr euren Drink ben√∂tigt.

 

Jigger

Das wichtigste Essential, um euren Gin perfekt zu mixen ist mit Sicherheit der Jigger, auch Barma√ü genannt. Jetzt ist nat√ľrlich die Frage wof√ľr ihr einen Jigger √ľberhaupt braucht und die Antwort ist ganz einfach. Der Jigger hilft euch im Grunde dabei euren Drink perfekt zu dosieren. Mit ein bisschen √úbung werdet ihr schnell zum Jiggerprofi!

Den Jigger gibt es in sehr vielen verschiedenen Ausf√ľhrungen also lasst euch deswegen auf keinen Fall verwirren!

Wichtig: Informiert euch vor dem Kauf eures ersten Jiggers dar√ľber, wie viel er fassen kann. Einige gehen davon aus das es bei den Jiggern immer nur 4cl und 2cl gibt ‚Äď das stimmt so aber nicht! M√∂glich ist n√§mlich auch ein Jigger der 3,5 cl und 6 cl (dieser sieht etwas breiter aus) oder 4,5 cl und 2,5 cl (dieser sieht lang und d√ľnn aus) fasst.
Die klassische Variante eines Jiggers ist die mit 2 cl und 4 cl Fassungsvermögen.

Ihr k√∂nnt neben dem Jigger auch einen Ausgie√üer nutzen. Mit ihm k√∂nnt ihr sehr genau arbeiten bzw. dosieren. Ausgie√üer haben verschiedene Ausflussmengen ‚Äď eine klassische Einheit w√§re 2 cl in der Sekunde. Als Anf√§nger wird jedoch der Jigger empfohlen, da mit ihm das Dosieren wesentlich einfacher und genauer ist.

 

Auch bei diesen Gadgets gilt ausprobieren um zu erkennen, welche Variante des jeweiligen Utensils die beste f√ľr euch ist. Habt ihr euere perfekten Begleiter gefunden, k√∂nnen eure Drinks eigentlich nur fantastisch werden!

 

Um den perfekten Gin zu finden braucht es hingegen gar kein Ausprobieren, den gibt es hier!

 

Happy Sunday, happy reading!

Euer Social Dry Gin Team